Warenkorb leer

über Koryphäen, Helden und Freiheitskämpfern

 

Ich möchte meine Erzählung mit jenen Menschen beginne, denen diese homepage gewidmet ist, den Trierern Originalen.

Jede Stadt braucht ihre Helden - und Trier hat jede Menge tapfere und heldenhafte Persönlichkeiten vorzuweisen. Sie lebten in unruhigen Zeiten, waren Hungersnöte, Kriege und Krankheiten wie der Pest und Ruhr ausgesetzt. Nur sehr wenige hatte das Glück über ihr Leben und Dasein selbst bestimmen zu dürfen. Einige lebten zu Zeiten als der Landesfürst bestimmte welcher Religion man angehöre. Anderer zu Zeiten der Verfolgung und Unterdrückung - Menschenrechte, wie wir sie heute genießen gab es nicht.

Auf der einen Seite erhoben sie Trier zu einem Weltreich und Kaiserstadt, formten Sie zu einer Kunstmetropole und zum Sitz einer der wenigen königsbestimmenden Kurfürsten. Auf der anderen Seite stellten sie sich im Kampf um Freiheit mutig gegen Unterdrückung und Ausbeutung. Aber egal ob Kaiser, Kleriker oder Freiheitskämpfer, sie alle zeigten Charakter, Stärke und Entschlossenheit.

 

Berücksichtigt sind nur Personen die mindestens 100 Jahren nach ihrem Wirken noch immer ihren Eindruck auf das Trierer Land hinterlassen haben.

Kaiserin Helena

ca. 250 - 330

Kaiser Konstantin

274 - 337

Politiker Ausonius

309 - 393

Bischof Ambrosius

339 - 397

Bischof Nicetius

490 - 566

Erzbischof Egbert

950 - 993

Erzbischof Albero

1080 - 1152

Ritter Karl von Trier

1265 - 1324

Kurfürst Balduin

1285 - 1354

Nikolaus von Cues

1401 - 1464

R. von Greiffenklau

1467 - 1531

Caspar Olevian

1536 - 1587

Friedrich Spee

1591 - 1635

N. Hontheim

1701 - 1790

Karl Marx

1818 - 1883

Ludwig Simon

1819 - 1872

G. F. Dasbach

1846 - 1907

Quellenangabe:

Detailierte Quellenangaben finden Sie jeweils unterhalb des durch anklicken ausgewählten Beitrags.